7. - 9. März
2016

Webkongress
Erlangen 2016

Suche

Informationen zur Vortragsplanung


Weihnachten steht kurz bevor und daher wollen wir euch auf den aktuellen Stand zur derzeitigen, vorläufigen Planung bringen, damit ihr die freien Tage zur Vorfreude nutzen könnt. 🙂

Dass seit Kurzem die Anmeldung zum Webkongress aktiv ist, ist sicher nicht an euch vorbeigegangen. Die Early-Bird-Phase startete am 14. Dezember und läuft bis zum 17. Januar 2016.
Derzeit haben wir noch nicht vollständig veröffentlicht, welche Referenten dieses Mal dabei sind. Stattdessen werden wir -wie bereits 2014- nach und nach alle Referenten mit ihren Vortragsinformationen und persönlichen Hintergründen vorstellen.

Von einigen Vortragenden haben wir bereits alle notwendigen Informationen, viele Referenten komplettieren ihre Vorträge und Einreichungen aber erst noch. So benötigen wir zu jedem Vortrag nicht nur ein paar inhaltliche Informationen, sondern wollen auch ein paar Sätze und ein Foto von jedem Referenten veröffentlichen. Einige Referenten haben zudem zeitliche Abhängigkeiten und können an manchen Tagen nicht oder nur zu gewissen Tageszeiten. Andere koordinieren sich inhaltlich mit weiteren Referenten, sodass auch hier eine zeitliche Reihenfolge eingeplant werden muss. All das muss gesammelt und organisiert werden.

Hier mal ein paar „rohe“ Zahlen:

  • Derzeit haben wir 8 Vorträge mit 9 Referenten, bei denen alle Informationen vorliegen.
  • Bei 10 weiteren Referenten liegt bereits die Zusage vor, jedoch fehlen uns hier noch genauere Informationen zu den Inhalten.
  • Von 13 Referenten, die wir direkt zu verschiedenen Themen angefragt haben, stehen die Rückmeldungen aus.
  • 4 weitere Referenten wurden vorgeschlagen, aber noch nicht angesprochen.
  • 5 Referenten konnten zeitlich nicht oder haben abgesagt.

Können wir trotzdem schon Namen nennen? Ja.

Bestätigte Referenten, bei denen alle notwendigen Unterlagen vorliegen, sind: Prof. Dr. Finck (Uni Hamburg), Alvar Freude, Matthias Mees (Yellowled), Kerstin Probiesch (Barrierefreie Informationskultur), Prof. Dr. Riehle (FAU), Bourguignon Timothee (Mathema), Monika Thoms (Uni Hamburg), Sonja Weckenmann (DIAS) und Sven Wolfermann (Mad Designs).
Weiterhin wird es dieses Mal einen gesonderten Track zu HTML5 – „Back to the Roots“ geben. Dieser wird von Tomas Caspers (Accenture) organisiert.

Die Eröffnung des Kongresses planen wir bereits für den Abend des 7. März. Dies hat den Vorteil, daß der Kongress am nachfolgenden Dienstagvormittag unmittelbar nach der Registrierung mit den Vorträgen starten kann. Unter Umständen werden wir dann lediglich eine kurze Begrüßung mit organisatorischen Hinweisen einbauen.
Zwei Tracks werden jeweils parallel veranstaltet. Abhängig von der Zahl der Referenten des HTML5-Tracks kann es auch einen dritten Track geben. Wir werden bei der Organisation und Planung der einzelnen Vorträge stark darauf achtgeben, daß sich die verschiedenen Vorträge nicht gegenseitig „kanibalisieren“. Dies hat Einfluss auf die Gesamtzahl der Vorträge. Derzeit planen wir mit 22 Vorträgen plus 6 Vorträge aus dem HTML5-Track. Da bereits 18 Vorträge gesetzt sind, jedoch noch mehr als nur 4 Anfragen offen sind, kann es auch sein, daß wir letztlich auch mehr als 22 Vorträge veranstalten werden. Es sollten jedoch maximal 26 Vorträge werden, da wir ansonsten den Kongress am Mittwoch bis 18 Uhr ausdehnen müssten. Alternativ müssten wir vor 9 Uhr beginnen. Dieser Alternative steht jedoch entgegen, daß der Organisator in diesem Fall um sein Leben fürchten müsste 🙂

Wir hoffen, unsere derzeitigen Ideen und Planungen zum WKE 2016 gehen auch für euch als Teilnehmer und Referenten des Kongresses in eine Richtung, die euch zusagt. Wir feilen natürlich noch kräftig und freuen uns über weitere Vorschläge von euch via Twitter (Hashtag #wke2016),Facebook, Google+ oder natürlich Mail an webkongress@fau.de. Wir wollen vor allem, dass es zwei Tage mit jede Menge Input in guter Atmosphäre werden und hoffen, ihr freut euch schon genauso wie wir!

Und nun: schöne Feiertage, genießt die Ruhe vom alltäglichen Stress und sichert euch schonmal eine Karte für den WKE im März. 😉