7. - 9. März
2016

Webkongress
Erlangen 2016

Suche

Referenten 2008


Shadi Abou-Zahra

  • Org./Fa.: World Wide Web Consortium (W3C)
  • WWW :
  • Vortrag: Senioren im Web: Barrierefreiheit für Ältere Menschen

Shadi Abou-Zahra ist seit 2003 bei der Web Accessibility Initiative des W3C (WAI) tätig und leitet das „WAI International Program Office“, eine der zwei Abteilungen der WAI. Diese Abteilung beinhaltet Arbeitsgruppen für „Education and Outreach“, Koordination mit der Forschung, allgemeine Diskussionen, und die Koordination mit der anderen WAI-Abteilung, der „WAI Technical Activity“. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Koordination mit anderen Organisationen, wie die für Menschen mit Behinderungen oder für Standardisierungsgremien, um die Harmonisierung der verschiedenen Bemühungen um barrierefreie Informationstechnik zu verbessern. Shadi ist auch als Mitarbeiter für das WAI-AGE Projekt (zur Erforschung der Bedürfnisse von Senioren im Web) und als Vorsitzender der „Evaluation & Repair Tools“-Arbeitsgruppe tätig.

Dr. Tobias Baier

Seit seinem Studium der Informatik und seiner anschließenden Promotion im Fachbereich Informatik an der Universität Hamburg 2005, ist Tobias Baier als Senior Software Engineer bei der CoreMedia AG in Hamburg tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Bereiche Social Software und Identity Management. Darüber hinaus ist er maßgeblich für die Entwicklung und Umsetzung der Enterprise 2.0-Blogplattform blog.coremedia.com verantwortlich.

Paul Bakaus

Paul Bakaus ist ein UI Architekt und der Initiator von jQuery UI. Er arbeitet für das Open Source Unternehmen Liferay in einer vollzeit-gesponserten Position für jQuery UI. Paul ist verantwortlich für die allgemeine Richtung und Roadmap von jQuery UI und entwickelt als Technical Lead auch aktiv an den Kern-Komponenten. In der Vergangenheit war er bekannt für die Arbeiten am populären Dimensions Plugin und arbeitete mit Stefan Petre an Interface, dem Vorgänger von jQuery UI.

Brigitte Bornemann-Jeske

Brigitte Bornemann-Jeske ist Accessibility-Beraterin seit 1988. Sie leitet die Webagentur bit.informationsdesign und bietet Beratungsleistungen für barrierefreie Web- und Softwareentwicklung an. Für das BIK-Projekt war sie an der Entwicklung des BITV-Tests beteiligt. Mitarbeit im DIN Normenausschuss für Ergonomie und Accessibility, im Hamburger Netzwerk für Barrierefreie Informationstechnik, im gc-UPA German Chapter der Usability Professional’s Association.

Volker Buzek

Volker Buzek ist seit 1998 professioneller Webworker und passionierter Digital Möchtegern-Boheme. Nach Lehr- und Wanderjahren durch Webtempel im In- und Ausland, 2004 am RRZE angekommen. Nach Dozenten- und Webmaster-Tätigkeit jetzt Projektleiter Campus IT

Tomas Caspers

  • Org./Fa.: Web Standards Project
  • WWW : http://www.tomascaspers.de/
  • Vortrag: Barrierefreiheit im Jahre 2008 – Mehr offene Fragen als Antworten?

Tomas Caspers, freier Art Director, Konzepter, Webentwickler, Fachautor. Er gehört zu den Gründern des Web Standards Project, wo er sich in der Accessibility Task Force darum kümmert, dass moderne Webangebote auch für Menschen mit Behinderung zugänglich werden. Sein liebstes Projekt ist die tägliche Pflege der Aktion Mensch-Initiative „Einfach für Alle“.

Christian Clawien

  • Org./Fa.: Onlineagentur construktiv
  • WWW : http://www.construktiv.de
  • Vortrag: Micro-Blogging, Lifestreaming & Co. – Gebündeltes Online-Leben

Christian Clawien ist Pressesprecher von Mister Wong, einem Web 2.0-Portal der Onlineagentur construktiv aus Bremen und Berlin. Er verantwortet dort die internationale Kommunikation der eigenen Web-Projekte, den Austausch mit verschiedenen Netzwerkpartnern und den Aufbau von Kooperationen. Nach verschiedenen Stationen im Vertrieb (Gravis, WOM), der Unternehmensberatung nextpractice und einer PR-Agentur verbinden sich bei construktiv die Leidenschaft für Internetthemen und Kommunikation. Ausbildung als Kommunikationswirt (BAK) und Veranstaltungskaufmann. Mister Wong ist seit März 2006 online und mit über 4 Millionen Besuchern im Monat Marktführer im Bereich Social Bookmarking in Europa.

Anna Courtpozanis

  • Org./Fa.: WEB for ALL
  • WWW : http://www.webforall.info/
  • Vortrag: Das Web 2.0 für blinde Menschen – Barrieren oder Bereicherung?

Die Diplom-Sozialpädagogin Anna Courtpozanis hat Sozialpädagogik an der FH Darmstadt studiert. Sie ist von Geburt an vollblind. Seit Oktober 2000 ist sie bei WEB for ALL tätig. Als blinde Mitarbeiterin zeigt sie durch Screenreader-Vorführungen in Schulungen, mit welchen Problemen blinde Menschen im Internet konfrontiert werden. Internet-Auftritte von Städten, Landesbehörden und privaten Anbietern werden von ihr mit dem Screenreader getestet. Ein wesentlicher Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das Projekt „Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik“, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert wird. Für das Projekt hat Anna Courtpozanis u.a. Online-Jobbörsen für eine Studie getestet. In der Meldestelle des Aktionsbündnisses ist sie für die Rückmeldungen sehbehinderter Nutzer zuständig. Anna Courtpozanis ist langjähriges Mitglied im Beirat des BIENE-Awards, einem Wettbewerb zum Barrierefreiheit im Internet, der auf Initiative der Aktion Mensch und Digitale-Chancen durchgeführt wird.

Cordula Edler

  • Org./Fa.: Wertewerk
  • WWW : http://www.leichtes-web.de
  • Vortrag: Leichtes Web 2.0 – Menschen mit Lernschwierigkeiten lernen und entdecken das Mit-mach-Web

Selbständige Beraterin für Integration als Diplomsozialpädagogin ,Expertin für neue Lerntechnologien und Consultant für PAS – Pädagogisches Analysesystem. Seit 1998 Mitarbeit in unterschiedlichen Initiativen und Projekten wie „Soziale Innovationen in der Informationsgesellschaft“ der MFG Baden Württemberg, Projektmitarbeiterin in europäischen Leonardo da Vinci Projekten „ECDL-PD“ und inhaltliche Projektleitung von On-line. Mitbegründerin der Initiative leichtesWeb.

Eric Eggert

Eric Eggert macht Web und entwickelt es als Mitglied der Webkrauts und der HTML5-Arbeitsgruppe weiter. Einer der Schwerpunkte seiner Arbeit sind neue Lösungen für das barrierefreie Web.

Markus Erle

  • Org./Fa.: Wertewerk
  • WWW : http://www.wertewerk.de
  • Vortrag: Leichtes Web 2.0 – Menschen mit Lernschwierigkeiten lernen und entdecken das Mit-mach-Web

Markus Erle ist Berater, Projektleiter und Trainer für barrierefreies Internet (u.a. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Landratsamt München, Stadt Duisburg) und Inhaber von Wertewerk. Wertewerk gehört zu den 95plus-Unternehmen und zu den Experten für barrierefreies PDF.

Constantin Gonzalez

Constantin Gonzalez arbeitet seit 1998 bei Sun Microsystems als Diplom-Informatiker und Kundenberater in systemnahen und plattformspezifischen Fragen. Als Mitglied der internationalen „Technical Systems Ambassadors“ konzentriert er sich auf die Adoption neuer Technologien unter Suns Kunden.
Dabei fördert er Know-How-Austausch zwischen Suns Kunden und Sun Entwicklern, hilft bei Pilotprojekten und wirkt in technischen Workshops mit.
Themen wie CPU und System-Technologien, High Performance Computing sowie das immer beliebter werdende OpenSolaris gehören zu seinem Standard-Portfolio, das er seit einigen Jahren verstärkt um Web 2.0 orientierte Themen erweitert.

Jens Grochtdreis

  • Org./Fa.: Webkrauts, SinnerSchrader AG
  • WWW : http://www.grochtdreis.de
  • Vortrag:
    • Die 10 drängendsten Herausforderungen des Web
    • Gute Ergebnisse dauern

Jens Grochtdreis ist Webentwickler bei SinnerSchrader in Frankfurt. Als Senior Frontend Entwickler betreibt er dort „Oberflächenmassage“. Seine Kenntnisse über CSS, XHTML und das Web vermittelt er gerne über sein Weblog. Im Sommer 2005 gründete Jens die Webkrauts, die den Gedanken der Webstandards und modernen Webdesigns in Deutschland verbreiten wollen. Mittlerweile ist er gern gesehener Gast beim Webdesign-Podcast Technikwürze und hat diverse Artikel für das PHPMagazin geschrieben.

Ansgar Hein

  • Org./Fa.: anatom5 perception marketing GbR
  • WWW : http://www.anatom5.de
  • Vortrag: Progressive Enhancement & Barrierefreiheit am Beispiel von jQuery

Ansgar Hein beschäftigt sich schon seit 1994 mit den Anforderungen komplexer Internet-Lösungen und Content Management Systeme. Als Geschäftsführer der Agentur anatom5 in Düsseldorf und Mitbegründer des Barrierekompass engagiert er sich für barrierefreie Websites, insbesondere für aktuelle Webtrends, wie Web 2.0 oder RIA. Zu seinen beruflichen Erfolgen gehören unter anderem der Gewinn der BIENE 2004 und 2006 sowie die Veranstaltung Best of Accessibility, die in diesem Jahr zum zweiten Mal in Düsseldorf stattfindet.

Michael Jendryschik

  • Org./Fa.: itemis AG
  • WWW : http://jendryschik.de/
  • Vortrag: 6 Beispiele für die nützliche Anwendung von Mikroformaten

Michael Jendryschik ist Bereichsleiter Webentwicklung bei der itemis AG in Lünen. Er ist Buchautor („Einführung in XHTML, CSS und Webdesign“) und schreibt Fachartikel zu Web-Frontend-Themen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind XML-Technologien, Web-Usability und vor allem professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS. Nicht nur als Webkraut setzt er sich für Webstandards ein und verfolgt mit Interesse die Entwicklung des Web 2.0.

Dirk Jesse

  • Org./Fa.: Webkrauts
  • WWW : http://www.yaml.de
  • Vortrag: CSS Frameworks – Erwartungen, Mythen und reale Vorteile

Dirk Jesse arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden und ist der Entwickler des (X)HTML/CSS-Frameworks YAML. Wegen der hohen Flexibilität und der umfangreichen Browserunterstützung entwickelte sich YAML innerhalb kürzester Zeit zu einem beliebten Werkzeug für die Erstellung barrierearmer, CSS-basierter Layouts. Dirk Jesse betreibt zudem ein eigenes Weblog.

Jörg Kantel

Jörg Kantel, Jahrgang 1953, verheiratet. Berufe (in zeitlicher Reihenfolge): Speditionskaufmann, Gitarrist, Schüler (Zweiter Bildungsweg), Student (Mathematik, Philosophie, Informatik), Programmierer, Kabarettist, Systembetreuer, Systemanalytiker, Unternehmensberater, EDV-Leiter, Dozent für EDV (Kids und Erwachsene). Seit Mai 1994 EDV-Leiter am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, seit April 2000 bloggt er unter dem Namen „Schockwellenreiter“ und seit Sommer 2006 hat er einen Lehrauftrag für Multimedia an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) Berlin im Fachbereich „Angewandte Informatik“.

Martin Kliehm

Martin Kliehm ist Web-Entwickler seit 1996. Bei verschiedenen Agenturen erstellte er zahlreiche Websites und Prototypen für internationale Großunternehmen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Webstandards, Barrierefreiheit und Internationalisierung. Dafür engagiert er sich unter anderem in der International Liaison Group (ILG) im Web Standards Project (WaSP).

Stefan Knecht

  • Org./Fa.: Knallgrau new media solutions gmbh
  • WWW : http://www.knallgrau.at
  • Vortrag: Wer braucht schon Social Networks?

Stefan Knecht ist Leiter der Abteilung Sales bei Knallgrau New Media, wo er insbesondere für den Ausbau der internationalen Geschäftsfelder zuständig ist. Sein Schwerpunkt sind der Vertrieb, die Beratung sowie die aktive Gestaltung und Definition von Social Software, Weblogs, Moblogs, Intranetlösungen bis hin zu Wikis.

Privatdozent Dr. Wolfgang Lindner

  • Org./Fa.: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Vortrag: Web 3.0 – the next step

Nach seiner Promotion arbeitete Wolfgang Lindner zunächst im Labor für Informatik und Künstliche Intelligenz (Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory, CSAIL) in Cambridge, USA. Anschließend wechselte er zum Lehrstuhl für Informatik 6 (Datenmanagement) an der Universität Erlangen-Nürnberg, wo er immer noch eine Stelle als Lehrbeauftragter innehat. Darüber hinaus ist Wolfgang Lindner Gastprofessor und Leiter der Datenbanken und Informationssysteme am Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik und Gründer mehrerer Web 2.0 Startups, inklusive Awamba Inc.

Jörg Peschke

  • Org./Fa.: etone intermedia GmbH
  • WWW : http://www.etone.de
  • Vortrag: Local Shared Objects – Next generation Cookies?

Jörg Peschke, Diplom-Informatiker. Seit seinem Studiumsabschluss 2004 an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen ist er als Leiter für den Bereich „Software Entwicklung“ der etone Intermedia GmbH in Nürnberg tätig. Seine Interessensschwerpunkte liegen im Bereich Frontend-Programmierung (Objektorientiertes JavaScript, ActionScript, AJAX,…) im eCommerce-Umfeld, HTML-Dokumentverarbeitung und Datenschutz.

Nils Pooker

Der gelernte Restaurator (Jahrgang 1965) machte sich 1993 als Gemäldekopist selbstständig. Neben zahlreichen Privatkunden schuf er Bilder für das Hotel Adlon, die MS Europa und das Grand Hotel Heiligendamm. Seit 1995 nutzt Nils Pooker die Möglichkeiten der Bildverarbeitung für Kundenkommunikation und Auftragsabwicklung. Das Internet als ideale Plattform zur kostengünstigen Präsentation führte 1998 zu ersten Versuchen im Webdesign mit der eigenen Internetpräsenz www.pookerart.de. Seit 2001 arbeitet Nils Pooker als Webdesigner. Neben Webstandards und dem barrierefreien Internet beschäftigt er sich mit den Theorien menschlicher Kommunikation und Wahrnehmung, sowie Design, Malerei und Fotografie.

Matti Popesku

Matti Popesku studierte Technische Redaktion an der FH Hannover und ist seit 2008 Diplomredakteur (FH). In seiner Diplomarbeit beschrieb er grundlegende Aspekte der Visuellen Dokumentation. Schwerpunkte in seinem Arbeitsumfeld sind die Konzeption der Prozesse sowie Erprobung und Umsetzung neuer Technologien in der Visuellen Dokumentation, seit September 2007 unter anderem mit SMIL.

Marcel Ritter

Marcel Ritter ist seit mehr als einer Dekade Linux SysAdmin per definitionem und Digital Möchtegern-Boheme mentes sensusque. Seine Steckenpferde sind Virtualisierung mittels XEN und VMware sowie Kerberos und LDAP for the masses.

Christian Schaller

  • Org./Fa.: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • WWW :
  • Vortrag: Lehrstuhl Webseiten aus der Box: univis2typo3

Christian Schaller ist derzeit Doktorand am Lehrstuhl für Mustererkennung der Universität Erlangen-Nürnberg. Er ist Mitglied der International Max Planck Research School for Optics and Imaging, Erlangen und steht in enger Zusammenarbeit mit der softgate GmbH, Erlangen. Während seines Informatikstudiums an der Universität Erlangen-Nürnberg war er als studentischer Mitarbeiter am Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen, Erlangen tätig und verbrachte ein Jahr als Intern bei Siemens Corporate Research in Princeton, NJ, USA.

Nicolai Schwarz

  • Org./Fa.: textformer mediendesign
  • WWW : http://www.textformer.de/
  • Vortrag: Wenn der Hund beim Jonglieren scheitert, sollte er vielleicht das Kleid ausziehen

Nicolai Schwarz ist ausgebildeter Multimedia NewsDesigner und arbeitet seit 2003 als selbstständiger Mediendesigner in Dortmund. Neben dem Tagesgeschäft engagiert er sich als Vorsitzender des Vereins „51° Nord – das Dortmunder Kreativnetzwerk“, um Dortmunder Design zu fördern: www.51nord.de Außerdem ist er Redakteur bei den Webkrauts, einer Vereinigung von deutschsprachigen Webdesignern, die für moderne Websites nach Webstandards werben: www.webkrauts.de

Philipp Söhnlein

  • Org./Fa.: PlanetCreativ GbR
  • Vortrag: Breaking the Viewport: Anwendungsentwicklung für Webdeveloper mit XUL

Philipp Söhnlein ist seit 5 Jahren professioneller Webentwickler mit Schwerpunkt im PHP basierten Backend-Development. Außerdem hält er das Semantische Web, Zugänglichkeit und plattformunabhängige Anwendungen auf Webbasis für „the next big think“ und kann deshalb nicht die Finger von neuen Webtechnologien lassen. Sein technisches Coming Out ist mit einigen Firefox Extensions, Blogging-Plugins/-Themes und einem dedizierten Webdev-Blog für dieses Jahr geplant.