Die BITV-Selbstbewertung – Barrierefreie Webangebote umsetzen und selbst testen

13:30
Hörsaal 12 (176 Plätze)

Anfang 2015 ist das neue Projekt BIK für Alle gestartet. Eine Kernaufgabe ist es, Kommunen bei der barrierefreien Gestaltung ihrer Webseiten zu unterstützen. Die BITV-Selbstbewertung, ein kostenfreies Werkzeug für alle, die sich an den Vorgaben der BITV orientieren wollen, ist als Instrument zur Qualitätssicherung konzipiert und hilft, das entsprechende Know-how zu erlangen.

Die Bedeutung von Barrierefreiheit im Web nimmt stetig zu, denn sie bietet Vorteile für alle Nutzer. Immer häufiger wird sie auch gesetzlich gefordert. Entsprechend ist auch auf kommunaler Ebene für Anbieter wie auch Entwickler eine Auseinandersetzung mit dem Thema immer wichtiger. Doch welchen Anforderungen muss ein barrierefreies Webangebot genügen? Mit der BITV hat der Gesetzgeber konkrete Anforderungen definiert, die mit dem BITV-Test handhabbar und überprüfbar gemacht wurden. Der BITV-Test wurde im Projekt BIK (barrierefrei informieren und kommunizieren) mit Förderung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales entwickelt und bis heute tausendfach entweder als Expertentest oder als BITV-Selbstbewertung durchgeführt. Der Vortrag stellt die BITV-Selbstbewertung vor und geht dabei beispielhaft auf die Anforderungen des BITV-Tests ein. Zum Beispiel: Warum ist eine gute Strukturierung wichtig? Was muss ich beim Einsatz von Farben beachten, was bedeutet eine gute Tastaturbedienung auch im Hinblick auf modernes Webdesign?