Webseiten für das mobile Web optimieren

Rund acht Prozent aller Zugriffe auf die Internetseiten der Universität Bayreuth erfolgen inzwischen über ein mobiles Endgerät (Smartphone oder Tablet PC). Der Trend zur Nutzung solcher Geräte ist ungebrochen und ein weiterer Anstieg in den kommenden Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit vorhersehbar. Dabei stellt sich die Frage, welche Prämissen sowohl bei der Gestaltung, als auch bei der inhaltlichen Aufbereitung der Internetseiten einer Universität zu Grund gelegt werden sollten, um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen. Reicht es aus über technische Lösungen mit HTML5, CSS3 und JavaScript eine automatische Anpassung der Inhalte an die Displaygröße des benutzten Endgerätes zu realisieren (sog. Responsive Design) oder erfordert der mobile Nutzungskontext auch eine inhaltliche und strukturelle Anpassung des Content?
Neben den allgemeinen technischen Grundlagen möchte der Vortrag einige konkrete Beispiele aus der Praxis zeigen und die Diskussion darüber anregen, wie der Siegeszug der Smartphones und des mobile Web auch Inhalte und Design auf der Contentseite verändern wird.