Suche

Tom Arnold


Tom Arnold

Über den Referenten

  • Organisation/ Firma: BNT.DE Gesellschaft für interaktive Medien mbH
  • Website: tomarnold.de
  • Twitter: @webrocker

Tom Arnold – Kommunikationsdesigner, Musiker, Illustrator, ist seit über zwanzig Jahren Webworker und nach wie vor fasziniert davon, wie rechte (Design) und linke (Code) Hirnhälfte gleichzeitig gefordert sind, wenn man „was fürs Web“ macht. Seit 2005 ist Tom Geschäftsführer einer Digital Agentur in Frankfurt am Main. Tom ist Co-Founder und Betreiber des Open Device Lab Frankfurt am Main (http://odlffm.de)

Kann denn das so schwer sein?

  • Datum: 08.03.2016
  • Beginn: 14 Uhr
  • Ort: Hörsaal 13 (121 Plätze)

HTML wurde eigentlich fehlertolerant implementiert, doch heute führen kleinste Fehler zur Nichtbenutzbarkeit. Warum machen wir es uns, unseren Besuchern und letztlich auch "dem Web" so schwer?

Oft werden die eigentlich einfachen Funktionalitäten, die ein Besucher auf Webseiten benötigt, "verbaut", in dem man sie abhängig macht von Technologien, die dem Browser vielleicht gar nicht zur Verfügung stehen: Komplette leere Seiten, Formulare oder Links, die nicht reagieren, nur weil Javascript nicht geladen wurde. Bildelemente, die eigentlich als Buttons fungieren sollen, aber nicht funktionieren, wenn Bilder nicht angezeigt werden. SinglePage-Webseiten die ins Leere laufen, weil die eigentlich nachrückenden Inhalte nicht per Link erreichbar sind. Dabei ist HTML doch darauf ausgelegt, fehlertolerant Inhalte auch unter widrigen Umständen vom Server zum Client zu bringen. Dieser Vortrag gibt eine Einführung in die Methode des "Progressive Enhancement", die Wege aufzeigt, wie man mit den Stärken von HTML arbeitet.