Suche

Prof. Dr. Dirk Riehle


Prof. Dr. Dirk Riehle

Über den Referenten

  • Organisation/ Firma: Professur für Open-Source-Software, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Website: dirkriehle.com
  • Twitter: @dirkriehle

Prof. Dr. Dirk Riehle, M.B.A. ist Deutschlands erster Open-Source-Professor und der Experte für Open-Source-Software an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Vor der Ernennung zum Professor leitete Dirk Riehle die Open-Source-Forschungsgruppe des SAP Labs im Silicon Valley (Palo Alto, Kalifornien). Er war Chefarchitekt der ersten virtuellen Maschine für UML und ist Gründer des Open Symposiums, einer internationalen Konferenz zum Thema „Offene Zusammenarbeit“. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Verbesserung von OSS-Developmentools und Optimierung von Entwicklungs-Prozessen. Für Firmen, die mit und im Umfeld freier Software erfolgreich sein wollen, erforscht und entwickelt er geeignete Geschäftsmodelle. Dirk Riehle erwarb seinen Doktortitel der Informatik an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich und einen Master of Business Administration (MBA) an der Stanford Graduate School of Business (Kalifornien).

Er freut sich über E-Mail an dirk@riehle.org und betreibt ein Blog auf http://dirkriehle.com sowie ein Mikroblog als @dirkriehle.

Open Data am Beispiel PegelAlarm

  • Datum: 09.03.2016
  • Beginn: 10 Uhr
  • Ort: Hörsaal 12 (176 Plätze)

Die kostenlose Android App PegelAlarm hilft Wasserstände von Flüssen und Seen im Auge zu behalten und warnt rechtzeitig vor einem drohendem Hochwasser. Sie basiert auf der Java-Applikation JValue Open Data Service (ODS), die gleichzeitig Daten aus mehreren Quellen sammelt, verarbeitet und anschließend in einer verbesserten oder "gereinigten" Version anbietet. Seit zwei Jahren wird sie von Mitarbeitern und Studierenden der Professur für Open-Source-Software an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) entwickelt. Dirk Riehle legt in seinem Vortrag den Fokus weniger auf die Technologie von PegelAlarm und ODS, sondern mehr auf die Erfahrungen mit Lieferanten und Nutzern der offenen Daten, die Kuratierung der Metadaten und die möglichen Geschäftsmodelle mit und um Software für offene Daten.