7. - 9. März
2016

Webkongress
Erlangen 2016

Suche

German UPA


Der Webkongress Erlangen setzt sich seit seinen Anfangstagen für Barrierefreiheit im Netz ein. Dieses Jahr wird die German UPA durch Mitglieder ihres Arbeitskreises Barrierefreiheit an einem Stand vertreten sein.

German UPA LogoDie German UPA vertritt als eingetragener Verein die Interessen der deutschen Usability-Experten, also all jener Berufstätigen, die sich mit allen Aspekten der benutzergerechten Mensch-Technik-Interaktion beschäftigen. Es geht dabei um Fragen der praktischen Umsetzung von Methoden und Verfahren im Arbeitsalltag (Forschung, Konzeption, Design, Testing, Management). Um der ständigen Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung, dem Bedarf an Aus- und Weiterbildung sowie der Entwicklung und Betreuung von Berufsbildern im Themenfeld Usability und User Experience gerecht zu werden, knüpft der im Jahr 2002 gegründetet Berufsverband ein Netzwerk zum Erfahrungsaustausch und fördert die öffentliche Meinungsbildung. Zudem organisiert die German UPA die Events mit, die bundesweit am World Usability Day stattfinden, veranstaltet eine jährliche Summerschool und bietet seit kurzem die Möglichkeit an, ein Zertifikat Certified Usability Professional zu erwerben. Weitere Informationen zur German UPA: www.germanupa.de/berufsverband

Die aktuell mehr als 900 Mitglieder bilden Arbeitskreise, die inhaltlich an bestimmten Themen arbeiten, und Regionalgruppen, die sich regelmäßig treffen. Eine Gruppe der Mitglieder des Arbeitskreises Barrierefreiheit, einem Netzwerk von Experten für Usability und Barrierefreiheit, wird die German UPA auf dem Webkongress vertreten. Der Arbeitskreis hat das Ziel, Usability Professionals über Barrierefreiheit zu informieren und sein Expertenwissen in Fachvorträgen und Veröffentlichungen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Außerdem sollen Accessibility-Experten auf Usability-Prinzipien und Methoden aufmerksam gemacht werden und so die Möglichkeit gegeben werden, zwischen diesen beiden Gebieten Brücken zu bauen und Erfahrungen auszutauschen.
Weitere Informationen zum Arbeitskreis Barrierefreiheit: barrierefreiheit.germanupa.de/ueber-uns